Ökumenische Werkstatt zum Weltgebetstag 2018

13. Januar 2018 in Bersenbrück, 
Pfarrheim der St. Vincentius-Gemeinde

Der Weltgebetstag wird jedes Jahr von christlichen Frauen aus einem anderen Land vorbereitet.  Aus Südamerika kommt das weltumspannende Gebet der Frauen für 2018. Die surinamesischen Frauen laden uns ein.

Der Weltgebetstag wird jedes Jahr von christlichen Frauen aus einem anderen Land vorbereitet. Aus Südamerika kommt das weltumspannende Gebet der Frauen für 2018. Die surinamesischen Frauen laden uns ein.
Im Pfarrsaal trafen sich ca. 60 Frauen zur Vorbereitung des Weltgebetstages. Gleich zu Beginn gab es interessante Gespräche über die verschiedenen ethnischen Volksgruppen, die in Surinam leben.
Bettina Dittmer, ev luth. Kirchenkreis Bramsche, trug einen spannenden Bericht über das Land Surinam vor.
Diakon Roland Wille von der Pfarreiengemeinschaft Hasegrund übernahm die Bibelarbeit zur Schöpfungsgeschichte aus dem Buch Genesis (1.Mose).
Anita Geppert, KFD Bersenbrück, bedankte sich mit einem Präsent bei Diakon Wille.
Frauen aus dem KFD-Vorstand sorgten sich um das leibliche Wohl der Teilnehmerinnen. Nochmals herzlichen Dank für die geleistete Arbeit!!
Axel Eichhorn, Regionalkantor im Dekanat Osnabrück Nord
Er übte mit uns die Lieder aus der Gottesdienstordnung ein.
Auf diesem Bild ist die Gruppe „Land und Leute“ zu sehen. Ihre Aufgabe war es, die verschiedenen ethnischen Gruppen Surinams vorzustellen.
Die Gruppe „Verkündigung“ übernahm die Gestaltung der biblischen Lesung.
Auf diesem Bild ist zu sehen, wie verschiedenartig die Bevölkerung Surinams ist.
Das Vorbereitungsteam für die Werkstatt zum Weltgebetstag:
Von links nach rechts: Anita Geppert (KFD), Bettina Dittmer (EFW), Karola Nubbemeyer (EFW), Hiltrud Höger (KFD),Maria Füllgraf (KFD), Andrea Morchner (EFW)